senioren bewohner
Die Bewohner des Seniorenheims "Meinberger Hof"
 

Kreativer Malkurs im Seniorenheim


Den Jahren mehr Leben geben - Kreative Bewohner im Senioren- Wohnsitz "Meinberger Hof" Horn - Bad Meinberg ,, Nicht dem Leben mehr Jahre geben, sondern den Jahren mehr Leben geben’’, lautet das Motto des Senioren-Wohnsitzes >>Meinberger Hof<<. Und getreu diesem Motto wurde am Dienstagnachmittag ein Malkurs von dem jungen Künstler Oliver Kray angeboten.










Quelle: Westfalen Blatt - August 2001

<< Zurück
 

Angeregt worden war die Aktion von Christian Wolter, dem Ergotherapeuten des Hauses. ,,In unserer Einrichtung steht nicht nur die individuelle bewohnerbezogene Pflege im Vordergrund, sondern auch die gezielte therapeutische Förderung und Tagesgestaltung für den einzelnen Bewohner unter Berücksichtigung seiner Interessen und Fähigkeiten,’’ erklärte Wolter die Philosophie des Senioren-Wohnsitzes genauer. Seiner Meinung nach haben alte Menschen noch viele Fähigkeiten, die gefördert werden sollten. Der aus Berlin stammende Künstler Oliver Kray hatte auch bereits vor einiger Zeit die Idee zum Malen mit Senioren gehabt. Der Zivildienstleistende, der zurzeit in Paderborn arbeitet, beschäftigt sich sonst hauptsächlich mit Hausfassaden und nebenbei bietet er aber auch Malkurse für Kinder an – und am Dienstag das erste mal auch für ältere Leute.

Der Berliner: ,, Sehr schön fände ich es, wenn ich die Möglichkeit bekäme, über mehrere Tage mit Senioren eine Hauswand zu bemalen.’’ Ein erster Schritt war der Malkursus. Ida Falke, Anneliese Engel, Johanna Edeling, Else Werner und Else Schockenböhmer verbrachten einen gemütlichen und produktiven Nachmittag. Passend zur Jahreszeit benutzten sie viele, bunte Farben und malten Blumenwiesen und andere schöne Sommerlandschaften. Wöchentlich werden auch individuelle Gruppengymnastik, Gedächtnistraining und Gesprächskreise veranstaltet. Außerdem treffen sich auch Bastel-, Koch-, Backgruppen oder es werden Einkaufsfahrten übernommen. Christian Wolter möchte sich besonders um die schwächeren Bewohner kümmern. Und während man für Handarbeiten noch volle Sehkraft benötigt, ist Malen auch mit geringeren Fähigkeiten möglich. Die Bilder der durchschnittlich 90-jährigen Malerinnen werden im >>Meinberger Hof<< aufgehängt und sind dann nicht nur eine schöne Erinnerung, sondern dienen auch der Motivation der anderen Bewohner.

 

Quelle: Westfalen Blatt - August 2001


   
Zum Pressartikel - Westfalen Blatt - August 2001  

 
 
<< Zurück Künstlerischer Werdegang Portrait des Künstlers Fassadengestaltung Beispiele Videos von Oliver Kray
 

Weitere News & Presseartikel

 
  Kunst aus der Spraydose - Graffiti Workshop in Paderborn
Paderborn. Die Wand in der Nähe der Paderhalle ist gleichmäßig gelb. Nicht aufdringlich, sondern dezent strahlt sie auf eine Fläche von 30 Quadratmetern eine freundliche Ruhe und Wärme aus. Doch dann ertönt von irgendwoher ein Klicken, das sich zu einem rasend schnellen Klickern entwickelt. Plötzlich zischt es. Ein schwarzer Streifen durchtrennt da... mehr >>