mosaikfassade, oliver kray, fassadenkuenstler
Der Künstler Oliver Kray gestaltet eine Mosaikfassade in Paderborn
 

Oliver Kray bündelt ein ganzes Ideenpaket in die Hausnummer 7

Ein Waschsalon wird Kunstobjekt. Und das ist dem Künstler und Designer Oliver Kray zu verdanken. Der umtriebene 23-Jährige bedient sich dafür diesmal der Mosaik-Kunst.Zum ersten Mal hat Oliver Kray,der nach eigenen Angaben im Dunstkreis der Underground-Sprayer in Berlin groß geworden ist, ein ganzes Bündel seiner Ideen in ein Gesamtkonzept umgesetzt.

Und das natürlich wieder einmal in Paderborn. Vor gerade einmal einem Jahr hat der designer mit einer Kindermoden-Kollektion und Graffiti-Glasdesign den Sprung auch in den Markt geschafft, nachdem er kurz zuvor mit einer ersten Modenschau im Heinz-Nixdorf-Museumsforum für Aufsehen gesorgt hat (wir berichteten).

Quelle: Westfälisches Volksblatt

 




<< Zurück

 
Jetzt entsteht unter seinen Händen im Paderquellgebiet "Kunst am Bau".
Das Haus Bachstraße 7 wird zu " Eine art Waschsalon"
Knapp 10 000 Mosaiksteine und Spiegelstücke, dazu Lichtelemente und Laser-in den oberen Stockwerken seine typische Fassadenmalerei-ergänzen sich zu einem Gesamtkunstwerk. Kein Hundertwasser...dafür aber ein echter Kray.
mosaikfassade und fassadengestaltung an einem mehrfamilienhaus
Der Waschsalon selbst wird zum plastischen, farbigen Objekt. Jede einzelne Waschmaschine ist ein Graffito.
Hosen, Hemden, Jacken in Kunstharz gegossen und gesprüht, dazu eigens geformte Sitzmöglichkeiten, machen den Kunden, der den Raum betritt. zum Bestandteil des Objektes...Die Wäsche kann er natürlich trotzdem waschen. Hier mag der Filmtitel " Mein wunderschöner Waschsalon"möglicherweise schon bald neuen Inhalt erfahren.

Zwischen erster Kollektion und Waschsalon hat sich der ehemals "Underground-Sprayer" Universalkünstler entwickelt. Sein "tag" ist durch ein eigenes Label "colors of berlin" wie weg gewischt.

Es steht mittlerweile für Kinderbettwäsche und für hochwertige Tapeten bei Rasch aus Osnabrück.
Und so hat Oliver auch noch ein Kinder-Rap produziert. Der Song ist auch auf der CD von SoS-Kinderdörfer zu hören, wurde nach seinen eigene Angaben schon bei RTL gespielt. Und wie beiläufig war arte in Berlin, um ein Künstlerportrait von Oliver aufzunehmen.


 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Westfälisches Volksblatt
Text und Fotos: Manfred Schrawen


   
Zum Pressartikel - Wesfälisches Volksblatt
mosaikfassade-pressebericht
Großansicht
 

<< Zurück

 

Weitere News & Presseartikel

 
  Vom Graffiti Sprayer zum Top Designer
Der Weg von Oliver Kray, dem 24 jährigen Berliner, der als Untergrundsprayer die Ordnungshüter auf die Palme brachte, führte auf wundersame Weise zu einer großen Karriere: Mittlerweile findet man Werke von ihm ganz legal- auf Fassaden in der ganzen Bundesrepublik, auf Gläsern, Vasen und Aschenbechern der renommierten Firma „Leonardo“ und seit neust... mehr >>