kunst am bau fassade duisburg rechts im Bild mein bemaltes Haus
Kunst am Bau in Duisburg von Oliver Kray

 

      

Kunst am Bau von Oliver Kray

Nach dem berühmten "Bananenhaus" gibt es nun in Duisburg eine weitere auffällige Fassadengestaltung. Geschaffen hat das auffallend bunte Design an einer 100 m2 großen Fassadenfläche des Duisburger Unternehmens Holz- und Kunststoffverarbeitung H.Becker GmbH der junge Berliner Künstler Oliver Kray.

 

 

 

Quelle: Mappe - Die Malerzeitschrift

 

 

 

<< Zurück

 

In nur fünf Tagen gestaltete er den Giebel,
wozu er zunächst die Konturen seines Entwurfs auf die Fassade übertrug. Bei der Ausmalung der Farbflächen unterstützten ihn zwei Gesellen des Malerbetriebs Pieper. Da die eingerüstete Fassade mit Gerüstplanen verhängt war, konnte während des Farbauftrags nicht kontrolliert werden, ob die Ausführungen dem Entwurf entsprachen. Aber wie sich später zeigte, gab es hier keine Probleme.
Oliver Kray, der sich vom Graffitisprayer bis zum gefragten Designer in den unterschiedlichsten Branchen entwickelt, legt großen Wert auf die Farbauswahl. Die Nuancen stimmt er perfekt aufeinander ab. Eine gute Deckkraft, wie bei den verwendeten Farben von Brillux ist ihm aber ebenso wichtig.

Oliver Krays Werke heben sich bewusst von ihrer Umgebung ab und wirken autark. Freude am Leben und Aufforderung zur Kreativität, über Farben und Formen Emotionen darstellen und provozieren, mit Aktionen in der Gesellschaft etwas bewegen und verändern - dieses Engagement zeichnet Oliver Kray aus.

ausschnitte von meiner Kunst am Bau Fassade

Quelle: Mappe - Die Malerzeitschrift
www.mappe.de


 

<< Zurück

 

Weitere News & Presseartikel

 
  "Stillstand ist der Tod" - Designer Oliver Kray
Vom Underground ins Rampenlicht - der Berliner Shooting Star Oliver Kray und sein rasanter Aufstieg vom anonymen Graffiti-Sprayer Zum angesagten Designer In Zeiten der „Generation Praktikum“ stellt die Turbo-Karriere des jungen Designers und Künstlers Oliver Kray ein verblüffenden Anachronismus dar: Vor gerade mal zehn Jahren war das Multitalent...mehr >>